FAMILIENTRADITION

Grossvater Alfonso Palaco-Herrera (mitte, stehend) mit seinen Brüdern und Schwestern in Arequipa



Das Unternehmen MAKUMAYU ist ein 2011 gegründetes Modeunternehmen mit Firmensitz in der Schweiz, das durch die vierten Generation der Familie Palaco aus Arequipa (Peru) geführt wird.



Die Familie zählt zu den Pionieren im Handel mit Alpakawolle und hat bereits im frühen 20. Jahrhundert Alpakawolle verarbeitet und nach Europa exportiert. Der Name des Unternehmens setzt sich entsprechend aus zwei zentralen Elementen der Familiengeschichte zusammen.








Ur-Grossvater Alberto Palaco-Soto (mitte mit weissem Schal) in den Anden


Im peruanischen Dorf „MAKUSANI" auf über 4'000 m.ü.M. lebte die Familie, um mit der Alpakawolle zu handeln.
Dabei mussten die Wollhändler einen Fluss „MAYU" überqueren und nutzen dabei eine Brücke, die in den 1960er Jahren mit Hilfe der Familie erbaut wurde.



Die enge Verbundenheit des Unternehmens mit dem peruanischen Hochland und den Alpakazüchtern zeigt sich auch im sozialen Engagement von MAKUMAYU und deren Unterstützung für lokale Projekte. Weitere Informationen diesbezüglich erhalten Sie über „Social Responsibility".